no image

Veröffentlicht am 22. Juni 2009

0

Beschlagene Taucherbrille verhindern

Einleitung

Kaum hat man die Taucherbrille auf, sieht man nichts mehr. Die Sicht ist vernebelt. Hier steht, wie man es verhindert.

Anleitung

Das Glas der Taucherbrille ist kalt. Die Luft, die sich zwischen Gesicht und Glas bildet, ist warm und sehr feucht.

  1. Also kondensiert die warme Feuchtigkeit auf dem kalten Glas. Das Glas beschlägt.
  2. Abhilfe: Spucke in die Taucherbrille. Also innen auf das Glas. Ja, mit echtem Sabber.
  3. Verreibe die Spucke auf der ganzen inneren Fläche des Glases.
  4. Nee, so arg schmiert das nicht. Oder hast Du 5 Sekunden vorm Spucken am Vanilleeis gelutscht? Dann schmiert es natürlich.
  5. Die Glykolproteine des Speichels bilden einen dünnen gelartigen Belag auf dem Glas, und die Wassertröpfen perlen ab. Du hast freie Sicht.

Warnungen

  • Man kann auch wen anders spucken und reiben lassen. Der genetische Aufbau des Speichels ist unerheblich.

Tags: ,




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Zurck nach Oben ↑