Mit dem Zähneknirschen aufhören

Wenn man dem derzeitigen Kenntnisstand Glauben schenken darf, knirscht fast jeder Fünfte in der Nacht mit den Zähnen – kaum jemand jedoch bemerkt es. Mahlende Kiefer und schleifende Zähne dienen meist dem Stressabbau, wirken jedoch äußerst schädlich auf den Kauapparat: Mit einer gegenüber dem normalen Kauen deutlich erhöhten Kraft von teilweise deutlich mehr als 100 Kilogramm wird der Zahnschmelz über lange Sicht abgerieben. Damit führt das Zähne knirschen neben Kopfschmerzen und Verspannungen im Wangenbereich zu einer stärkeren Anfälligkeit für Karies und Paradontose. Was aber kann man tun, um dieser Entwicklung entgegen zu wirken?

Anleitung

Wie man aufhört, nachts mit den Zähnen zu knirschen

  • 1.Die vielleicht effektivste Methode, das Zähne knirschen zu unterbinden, ist die Verwendung einer individuell angefertigten Schiene. Diese wird nach einem zuvor angefertigten Abdruck hergestellt, besteht regelmäßig aus Kunststoff und ist vor dem Schlafengehen einzusetzen. Die Zahnreihen sind sodann durch diese Schiene voneinander getrennt, ein weiteres Abschleifen somit nicht weiter möglich. Da das Zähne knirschen unter besonderer Belastung manches Mal auch tagsüber auftritt, ist auch über die Anwendung der Schiene am helllichten Tag nachzudenken. Da diese durchsichtig ist, fällt sie nicht weiter auf – ein kosmetisches Problem besteht folglich nicht.
  • 2.Auch eine Krankengymnastik kann helfen, das Zähne knirschen zu vermeiden und hierdurch ausgelöste Verkrampfungen zu beseitigen. Viele Physiotherapeuten bieten spezielle Programme zur Lockerung der Kiefermuskulatur- und gelenke an, sodass durch das Zähne knirschen entstandenen Schmerzen entgegengewirkt werden kann. Auch eine gezielte Haltung des Kiefers kann geübt werden, um ein Aufeinandertreffen der Zähne und damit weiteres Zähne knirschen konsequent zu vermeiden.
  • 3.Wärmeanwendungen oder Massagen wirken sich ebenfalls positiv aus: Sie lösen nicht nur Verspannungen, sondern können aufgrund ihrer entspannenden Wirkung von seelischen Problemen ablenken und das Zähne knirschen auf diese Weise zumindest vorübergehend eindämmen.
  • 4.Darüber hinaus können mitunter auch Entspannungsübungen das Zähne knirschen wirkungsvoll unterbinden.

Tipps und Warnungen

Selbst die beste Methode kann keinen Erfolg zeigen, so lange an der Ursache für das Zähne knirschen nicht gearbeitet wurde. Wie einleitend bereits gesagt wurde, ist das Zähne knirschen meist nur eine Reaktion auf den im Tagesablauf erfahrenen Stress respektive auf eine jedwede psychische Überlastung. Daher kann auch der Besuch eines Psychologen helfen, das Zähne knirschen zu vermeiden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT