Wie man animierte Bilder mit Animake macht

Animierte Bilder zu machen ist nicht schwer, außerdem schauen sie spitze aus und helfen Vorgänge besser darzustellen. Animierte Bilder kann man z.b auch für Anleitungen verwenden um den Leser eine Sache zu veranschaulichen. Nicht nur für Anleitungen sind animierte Bilder spitze, auch bei das aneinanderreihen von Partybildern ist derzeit im Trend. Probiert es einfach selbst es ist Kinderleicht. Das Programm Animake hat sich animierte Bilder zu Herzen genommen und es zu einem Kinderspiel gemacht.

Anleitung

Zuerst müsst ihr euch das Freeware Programm Animake besorgen. Hier könnt ihr es direkt Downloaden

  • 1 Öffnet euer Programm Animake. Nun klickt ihr oben in der Leiste auf das Leere Blatt (Neu)

Animake2.JPG

  • 2. Unter der Leiste kommt nun eine neue Tabelle mit vielen weißen Spalten.

3. Öffne jetzt deine Bilder die du aneinanderreihen willst. Dies machst du durch Bearbeiten–> Einfügen aus Datei.

  • 4. Bearbeite die schnelligkeit, in der die Bilder wechseln sollen. Jeh mehr MS du einstellst desto länger dauert der wechsel zwischen den Bildern. Die MS kannst du wechseln indem du Doppelklick auf dein Bild machst. Du musst die MS bei jedem Bild einzeln wechseln.

  • 5. Speicher nun dein Gif ab, in dem du auf Datei—> Speichern unter gehst. Bevor du speicherst musst du noch auswählen welchen Dateityp du speichern möchtest, wähle Animiertes Gif-Bild aus.

Tipps

  • Deine Bilder sollten alle die selbe Größe haben.
  • Verwende immer die gleiche Hintergrundfarbe.
  • Musste noch „selbst“ den Dateityp schreiben „gif“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT